Montag, 6. Januar 2014

Lisi-Pisi-Rezept




brown soda bread

(unser "Neujahr-Brot")



2 Wochen im Schlafanzug,
absolute Entschleunigung liegt hinter uns.
Die Familie und Freunde wechselten sich ab
bei unserer Dauer-Pyjama-Party teilzunehmen...
Wir hatten unseren Kühlschrank und VorratsKeller 
randvoll bis oben hingefüllt!
Es wurde geschlemmt,
geredet, gespielt, getrunken, geschlafen, gedöst und gelacht
- schön war das!

Wir gingen nur aus dem Haus um die Geister des alten Jahres zu vertreiben und das Vogelhäuschen mit Körnern zu füllen.

Jetzt ist der Kühlschrank und der Vorratskeller leer.
Das Feuerholz am Kamin aufgebraucht.
Der Weihnachtsbaum nadelt.
Wie räumen auf, sortieren uns neu,
planen für´s neue Jahr
und backen ein Neujahr-Brot aus den restlichen Getreide
und Überbleibseln im Kühlschrank.

 aus dem Kochbuch 
von Yvette van Boven


Den Ofen auf 180°C vorheizen.
200g Haferflocken (kernig oder zart), 100g Kleie,
500g Vollkornmehl (wir haben unsere Soja-, Dinkel-, Roggen und Teff-Mehl Reste gemischt), 3 EL braunen Zucker, 1 Prise Salz,
 1 TL Natron miteinander vermengen.
1 Ei und 500ml Buttermilch verquirlen und verkneten, bis der Teig gerade bindet. Nicht länger kneten sonst wird das Brot zäh.
Eine Kuchenform einfetten und mit dem Teig füllen.
Die Oberseite mit Wasser bestreichen und mit 1 Hand voll Haferflocken bestreuen.
Für gute 45 min in den Ofen schieben.
Das Brot aus der Form nehmen und noch weiter 10 min braun und knusprig backen.
Auf einem Rost abkühlen lassen.


Das Abends gebackene Brot habe ich zum Glück 
noch fotografisch festgehalten.
Der Duft zog durchs Haus und es war bei der Anzahl der Gäste 
und Bewohner nicht mehr auszumachen,
wer sich nachts ans knuspern mit Butter machte....










1 Kommentar:

Rezeptefinden hat gesagt…

Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat! Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


Mit freundlichen Grüßen,
Rezeptefinden.de